Kulinarische Erlebnisreise 12 Tage / 11 Nächte

Beschreibung

TAG 1: ANKUNFT IN HO CHI MINH CITY

Nach Ankunft in Saigon werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen. Transfer zu Ihrem Hotel. Die vietnamesische Küche lässt sich in drei Kategorien einteilen, jeweils in Bezug auf eine bestimmte Region. Nord-Vietnam gilt als die Wiege der vietnamesischen Kultur, viele der bekanntesten Gerichte Vietnam’s (wie z.b. Pho) haben ihre Heimat im Norden.

Die Küche des Nordens ist traditionell streng in der Auswahl an Gewürzen und Zutaten. Die südvietnamesische Küche wurde von der Küche des Khmer Volkes beeinflusst, auch deshalb werden viel süßlichere Aromen in vielen Gerichten verwendet. Als neues Land präsentiert sich die Küche des Südens, sehr exotisch und liberal, mit vielen Kräutern zubereitet. Die Küche Zentralvietnams unterscheidet sich deutlich von den anderen Regionen Nord und Süd. Nicht nur in der Darstellung, sondern auch im Geschmack. Die zentrale Küche wird als Kurs von vielen kleinen Beilagen serviert und verglichen mit seinen Kollegen, hat das Essen eine besondere Würze.

Abendessen im Secret Garden Restaurant. Das ist ein rustikaler Garten auf der Dachterrasse des Stadtzentrums, wo man die köstlichen vietnamesischen Gerichten und einen Tee danach genießen kann.

Übernachtung in Ho Chi Minh Stadt ( Liberty Central SAigon City Point)

TAG 2: HO CHI MINH CITY (F,M,A)

Sie werden um 08:00 Uhr im Hotel abgeholt und fahren die kurze Strecke zum Eingang des Blumenmarktes. Dieser ist Tag und Nacht geöffnet und verkauft Blumen aus ganz Vietnam. Gehen Sie durch die schmalen Gassen und schlängeln Sie sich durch unzählige Blumenstände. Anschließend verlassen Sie die Ruhe des Blumenmarktes und gehen zu einem lebhaften lokalen Markt. Sie überqueren schmale Straßen und spazieren über den Markt.

Diese Tour bietet Ihnen einen tollen, nicht-touristischen Einblick in das alltägliche Leben in Saigon – eine Reise um die lokale Lebhaftigkeit, die Gerüche, Geschmäcker und die Farben der typisch vietnamesischen Produkte kennenzulernen. Besuchen Sie das FITO Museum. Zum Abschluss machen Sie einen Spaziergang in Cholon, was soviel wie “Großer Markt” bedeutet, welcher gleichzeitig Heimat der chinesischen Kolonie seit dem 4. Jahrhundert ist. Cholon ist Saigons „Chinatown“ und ein geschäftiger und farbenfroher Bezirk.

Mittagessen im Dong Pho Restaurant. Nach dem Mittagessen geht es zurück in das Zentrum von Saigon wie es von den meisten Einheimischen nach wie vor bezeichnet wird.

Am Nachmittag machen Sie einen Spaziergang zum ältesten Viertel der Stadt (ein Auto steht bei Gebrauch zur Verfügung). Folgen Sie einer typischen Straße und erreichen das Beaux-Arts Museum, ein Teil des einzigartigen Hauses, ist ein neo-koloniales Gebäude, dass aus verschiedenen Arten der modernen Kunst gebaut wurde.

Ein Besuch in Saigon wäre nicht komplett ohne eine der besten Eissorten probiert zu haben – das “Fanny's”, ein malerisch, kleiner französischer Salon mit einer tollen Atmosphäre lädt zum Eisessen ein, ehe Sie mit den trendigen Boutiquen und Geschäften, auf der Thon That Thiep Strasse fortfahren.

Es gibt viele Möglichkeiten, das pulsierende Nachtleben von Saigon kennen zu lernen, aber keine Variante ist so berauschend, wie auf einem Vespa Roller mit privatem Fahrer. (Englischsprachig Reiseleiter). Von Ihrem Hotel aus geht es zunächst zum bekannten Zoom Cafe im Viertel der Rucksackreisenden. Hier sehen Sie allerlei Gereiste sowie Einheimische, während Sie einen Drink und einen Snack genießen. Lassen Sie sich auf Ihrer Vespa weiter fahren in Richtung Chinatown, Cho Lon, der „große Markt“, wie die Einheimischen sagen. Hier weht Ihnen der Duft von traditioneller Kräutermedizin um die Nase.

Fahren Sie weiter über eine Brücke in den vierten Distrikt, früher berüchtigt, heute einer des besten kulinarischen Geheimtipps wenn es um Street Food geht. Probieren Sie Meeresfrüchte an einem der Stände. Folgen Sie den nächtlichen Straßen Saigons über weitere Kanäle und Brücken zurück ins Zentrum, wo Sie Banh Xeo, einen herzhaften Pfannkuchen und einer der bekanntesten Spezialitäten aus dem Mekong Delta probieren.

Danach werden Sie in ein verstecktes Musik-Kaffee im dritten Distrikt gebracht, hier wird Live Musik gemacht und Sie werden sicherich mit Saigonern small talks halten. Bevor Sie ins Hotel zurueckkehren, genießen Sie zum Abschluss des Abends noch einen Drink in einer lebhaften Bar.

Übernachtung in Ho Chi Minh Stadt.

TAG 3: HO CHI MINH – MEKONG DELTA – HO CHI MINH (F,M)

Nach dem Frühstück fahren Sie in das Mekong Delta nach Cai Be. Mit dem schönen Holzboot „Cai Be Princess“ besuchen Sie den farbenfrohen Schwimmenden Markt von Cai Be. Besuchen Sie anschließend einige Familienbetriebe auf dem Land, die auf Reispapier Herstellung, Pop Corn- Reis und Kokosnuss Bonbons spezialisiert sind. Weiterfahrt mit dem Boot zu den Dong Phu und Binh Hoa Phuoc Inseln, die entlang endlosen Wasserkanälen zwischen Vinh Long und Cai Be liegen.

Das Mittagessen erwartet Sie im Le Longanier Restaurant, einem schönen zweistöckigen Haus in indochinesischen Stil, welches mit Antiquitäten und antiken Möbeln aus der 1930'er Periode dekoriert ist, genießen Sie dann einheimische Delikatessen wie den Elephantenohren-Fisch. Nach einem kurzen Spaziergang entlang eines engen Kanals endet die Exkursion um cirka 15:30 Uhr. Rückfahrt nach Ho Chi Minh Stadt.
Übernachtung in Ho Chi Minh Stadt.

TAG 4: HO CHI MINH CITY – DA NANG – HOI AN (F,M)

Transfer zum Flughafen in Ho Chi Minh für den Flug am Vormittag nach Da Nang in Zentralvietnam. Vom Flughafen in Da Nang erreichen Sie Hoi An (UNESCO Weltkulturerbe) in nur etwa 30 Fahrtminuten. 

Mittagessen im NU Eatery : Kleines Restaurant NU Eatery liegt in einer kleinen Gasse in der schönen Altstadt Hoi An, wo die überraschendsten Eissorten, leckere Frühlingsrollen und super frische Getränke serviert.

Nachmittags laden wir Sie auf einen Rundgang durch das antike Stadtzentrum ein und besuchen einige alten chinesischen Teakhäuser und Tempeln, französische Kolonialvillen, die 400 Jahre alte japanische Brücke und den bunten Markt.

Übernachtung in Hoi An (Boutique Hoi An)

TAG 5: HOI AN (F,M)

Erfahren Sie heute mehr über die kulinarische Kunst Vietnams bei einem Kochkurs im Restaurant „Mango Mango“. Der Chefkoch und Eigentümer des Restaurants, Herr Duc Tram kreiert zusammen mit seinem Team moderne innovative Gerichte mit Einflüssen aus den verschiedensten Ländern der Welt. Auch der Besuch in der Fischabteilung wird eine besondere Erfahrung sein. Unter Anleitung des Chefs werden verschiedene Kräuter und Gewürze vorbereitet, die dann anschließend zu einem schmackhaften Mittagsmenü zubereitet werden. Zum Abschluss können Sie sich gemütlich zurücklehnen und Ihr schmackhaftes Kunstwerk genießen.

Zurück zum Hotel für einen gemütlichen Nachmittag. Obligatorisches Abendessen im Hotel.

Übernachtung in Hoi An.

TAG 6: HOI AN - HUE (F,M,A)

Nach dem Frühstück Fahrt in nördlicher Richtung über eine der landschaftlich schönsten Strecken Vietnams. Stopp in Da Nang, einer großen Hafenstadt, die ein kleines Cham Museum beherbergt. Weiterfahrt nach Hue mit kurzem Stopp an den Marmorbergen. Weiter geht es über den so genannten „Wolkenpass“, der Wetterscheide zwischen Nord und Süd.

Mittagessen im Ancient Hue Restaurant. Danach fahren Sie mit dem Cyclo durch dai noi, die "Altstadt" zum Tinh Tam See, den der Kaiser als Erholungsort aufgesucht hatte. Voller Lotusblüten im Sommer gibt es viele lokale Cafés rund um den See, wo sich die Studenten treffen. Sie fahren weiter zur Thien Mu Pagode mit Blick auf den Parfumfluss, die im Jahre 1601 erbaut wurde. Das Herzstück der Pagode ist der 21-Meter hohe Turm, der die sieben Reinkarnationen Buddhas darstellt. Sie besuchen die imposante kaiserliche Zitadelle, die in Vietnam zwischen 1802-1945 herrschten. Das Abendessen findet heute in einem privaten Gartenhaus, dem Tha Om Haus statt.

Übernachtung in Hue (Pilgrimage Village)

TAG 7: HUE (F,M)

Am Vormittag sehen Sie das Mausoleum von Tu Duc, gebaut Jahrzehnte vor dessen Tod. Es diente als Rückzugsort. Beenden Sie den Tag bei Khai Dinh's Tomb, welches (traditionelle vietnamesische im Design) mit europäischem Flair einzigartig von den anderen Gräbern in Hue ist. Zum Mittagessen fahren Sie zum Bún Thịt Nướng Huyền Anh. Der Ort ist nicht einfach zu finden, weil es sich in einer kleinen Gasse, von der Hauptstraße hinunter, befindet.

Huyen Anh ist für ihr gegrilltes Fleisch (thịt nướng) sehr bekannt, das entweder in Blättern aus weichem Reisnudel mit Gemüsen gerollt wird, um eine Sorte der frischen Frühlingsrolle zu bilden, oder in einer Schüssel mit Reisnudel serviert. Sie erhalten auch einen starken Minze, einen rohen Knoblauch und einige zusätzliche Chilis. Auf jeden Fall müssen Sie es mal probieren. Als das kulturelle, religiöse und pädagogische Zentrum Vietnams bietet die Stadt Hue neben den bekanntesten noch einen Menge mehr an historische Stätten. Zunächst führt Sie der Weg vorbei an schier endlosen Reisfeldern.

Besuchen Sie heute die Thanh Toan Brücke, eine von zwei überdachten Brücken die im ganzen Land über zwei Jahrhunderte erhalten geblieben sind. Neben der Brücke befindet sich der Morgenmarkt, zu dessen Besuch Sie eingeladen sind. Besuchen Sie als weiteres Highlight das 500 Jahre alte Phuoc Tich Dorf, mit seinen Gebetshallen und dem Gemeindehaus, um einen Eindruck vom antiken Vietnam zu bekommen. Viele der Häuser hier sind mehrere Jahrhunderte alt.

Übernachtung in Hue.

TAG 8: HUE - HANOI (F,M,A)

Transfer zum Flughafen für den Flug nach Hanoi. Ankunft in Hanoi erfolgt den Transfer zu Ihrem Hotel. Besuchen Sie die sogenannten "36 Straßen” der Altstadt Hanois. Machen Sie einen Spaziergang durch den bezaubernden Hang Be-Markt und um den Hoan Kiem-See herum.

Nächste Besichtigungspunkt ist der Tempel der Literatur, Vietnams erste Universität. Gebaut im Jahre 1070, die Gärten und eine gut erhaltene Architektur bieten einen entspannenden Blick in die Vergangenheit Vietnams. Besichtigen Sie die Hauptsehenswürdigkeiten von Hanoi – das Ho Chi Minh Mausoleum (von außen), ebenso wie seine private Residenz von 1954 bis 1969. Das hölzerne ethnische Minderheitenhaus, das auf Stelzen gebaut wurde, umgeben von einem wunderschönen ruhigen Garten. Im gleichen Komplex befindet sich die Ein-Pfahl-Pagode, gegründet von König Ly Thai im Jahre 1049. Diese Struktur hat sich zu einem wichtigen Symbol für die Menschen in Hanoi entwickelt.

An diesem Abend genießen Sie einen Mix aus französisch-vietnamesischen Köstlichkeiten in dem trendigrustikalen Restaurant ‚La Verticale’, das sich in einer wunderschönen Villa befindet.

Übernachtung in Hanoi (The Ann)

TAG 9: HANOI (F,A)

Der Tag steht Ihnen frei zur Verfügung.

Am Abend genießen Sie authentisch Vietnamesische Speisen in einer restaurierten, kolonialen Villa. Das Restaurant Madame Hien ist eine Hommage des bekannten Chef Didier Corlou an die Frauen Vietnams, die eine Vielzahl ausgefallener Gerichte zu kochen beherrschen. Das Restaurant reflektiert die Küche der zwei Deltas des Landes, der fünfzig Ethnischen Gruppen sowie der Geschmäcker entlang der dreitausend Kilometer Küstenlinie. Hier steht eine Vielzahl an traditionellen Vietnamesischen Gerichten auf der Karte.

Übernachtung in Hanoi.

TAG 10: HANOI - HALONG (F,M,A)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Hanoi auf dem Landweg in Richtung Halong Bucht. Genießen Sie den Anblick der landwirtschaftlichen Gebiete des Red River Deltas und erleben Sie Reisfelder, Wasserbüffel bei der Arbeit und das tagtägliche vietnamesische Dorfleben. Die Halong Bucht, eines der größten UNESCO Naturerbe, erschließt sich über ein Gebiet von 1500 km². Bestaunen Sie die majestätische Schönheit der Bucht, während Sie entlang der tausend Kalksteininseln und Grotten fahren. Bei Ankunft in Halong gehen Sie an Bord Ihres Cruises. Während Sie Ihr Abendessen genießen, erleben Sie den Sonnuntergang der Bucht.

Übernachtung auf der Dschunke.

TAG 11 : HALONG BUCHT – HANOI (F)

Nach dem Aufstehen genießen Sie einen frisch gebrühten Kaffee bevor Sie zurück nach Halong gebracht werden. Auf der Rückfahrt sehen Sie ungewöhnlich gestaltete Felsformationen, die kämpfenden Hähnen und Drachen und sogar zu General de Gaulle’s Nase ähneln! Genießen Sie den Frühstück an Bord bevor Sie die Dschunke verlassen. *Änderungen des genauen Cruise Programms und der Besichtigungspunkte vorbehalten. Änderungen können bedingt durch Wetter, Gezeiten, Sonnenuntergangszeit, behördliche Entscheidungen und andere Gründe auftreten. Rückfahrt mit dem Fahrzeug nach Hanoi. Der Nachmittag steht Ihnen frei zur Verfügung.

Übernachtung in Hanoi.

TAG 12: HANOI – ABFLUG (F)

Abreisetag aus Vietnam. Die Zeit bis zu Ihrem Transfer zum Flughafen steht Ihnen für eigene Erkundungen
und letzte Einkäufe zur freien Verfügung.

Preis pro Person/ab

EUR 2849,-- Einzelbelegung
EUR 2139,--  Doppelbelegung




Stellen Sie eine Frage! Wir sind jederzeit für Sie da.