Nordthailand Selbstfahrertour

Thailand

Beschreibung

Tag 1: Chiang Rai – Doi Tung – Mae Sai – Goldenes Dreieck

Abholung des Mietwagens an der AVISStation am Flughafen Chiang Rai oder Übernahme direkt am Hotel.

Ihre erste Fahrt führt Sie in den Norden, Richtung Doi Tung, um den Doi Tung Palace und das Royal Project zu besuchen. Im Auftrag der Königsmutter wurde hier 1987 das Doi Tung Development Project gegründet. Die Hauptmission ist eine weitere Kultivierung von Opium zu verhindern und stattdessen die Bauern bei der Nutzung neuer agrarwissenschaftlicher Vorhaben zu fördern. Weiter geht es nach Mae Sai, die belebte Handelsstadt weiter nördlich, in der Nähe der Grenze zu Burma (Myanmar). Besuchen Sie Chiang Saen am Ufer des Mae Khong Flusses, wo Sie einige beeindruckende alte Tempelruinen sehen können.
Sofern nach Ihrer Rückkehr nach Chiang Rai noch etwas Zeit ist, empfehlen wir Ihnen den Besuch des Tempels Wat Rong Khun, mit seiner einzigartigen “Kanok”Architektur.

Übernachtung in Chiang Rai

Tag 2: Chiang Rai – Mae Salong – Pai

Frühstück im Hotel und anschließend Fahrt nach Doi Mae Salong zum Santi Kiri KMT Yunan Chinese Refugee Settlement (Flüchtlingssiedlung der chinesischen KMTPartei).

Die Stadt Mae Salong wurde in den 1960er Jahren von den Mitgliedern der früheren antikommunistischen Kuomintang (KMT) Partei gegründet, nachdem diese aus Burma ausgewiesen wurden. Hier können Sie Kaffee und Teeplantagen besuchen und in den Lädchen lokale Weine sowie weitere verschiedene Produkte der Region kaufen. Die Fahrt führt weiter über Thaton und Chiang Dao nach Pai. Wenn die Zeit es erlaubt, können Sie auf dieser Strecke am Baan Lorcha Museum, am Mok Fah–Wasserfall und/ oder an den heißen Quellen von Pong Duad stoppen.

Übernachtung in Pai

Tag 3: Pai – Tham Lod Mae Hong Son

Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie nach Sop Pong, um dort die Höhlen Tham Lot zu besuchen. In dieser Region finden Sie verschiedene Kalksteinhöhlen, die zu den größten in Südostasien gehören sollen. Durch einen lokalen Führer und dessen Laterne können Sie auf verschiedenen Pfaden die örtlichen Gegebenheiten erkunden. Per Bambus Floß überqueren Sie kleine Bäche und erforschen dunkle Höhlen. Dabei werden Sie die Fledermäuse über Ihren Köpfen hören und auch „erschnuppern“ können. Mit dem Auto geht es im Anschluss nach Tam Pla, einem Park mit vielen kleinen Bächen, die aus den Höhlen zusammenfließen und unzählige der Phluang Fische mit sich führen. Ihre Tagesroute endet in der Stadt Mae Hong Son. Hier empfiehlt sich eine Fahrt um den Zentralsee, um dort die Tempel Wat Chong Klang und Wat Chong Kham (burmesischer Stil) besuchen zu können.

Übernachtung in Mae Hong Son.

Tag 4: Mae Hong Sorn – Nam Piang Din Khun Yuam – Mae Chaem

Frühstück im Hotel. Weiterfahrt in die Berge zur Bootsanlegestelle in Huai Dua. Von hier aus fahren Sie mit dem traditionellen Longtail (Langschwanzboot) ca. 30min. durch die beeindruckende Landschaft, entlang der TerrassenWasserfälle des Pai Flusses bis nach Baan Nam Piang Din, einem kleinen Grenzdorf zwischen Thailand und Burma. Auf der anschließenden Weiterfahrt mit dem Mietwagen können Sie am Dorf der LanghalsFrauen stoppen. Südwärts führt die Reise weiter nach Khun Yuam, zu einem Museum aus dem 2. Weltkrieg. Die Ausstellung zeigt verschiedene Waffen, Uniformen, Militärausrüstungen und persönliche Dinge, welche die japanischen Soldaten zurückließen, nachdem sie die Stadt (zum Ende des Krieges im Nachbarland Burma) eingenommen hatten.

Weiterhin können Sie Mae U Khor, ein Dorf des Volkes der Hmong besuchen und im Surin Nationalpark, die beeindruckenden Wasserfälle sehen. (Bei Reisen im November haben Sie vielleicht die Chance die Blüte der mexikanischen Sonnenblume zu erleben). Am Nachmittag erreichen Sie Mae Chaem, eine Stadt die durch ihre Webkunst bekannt ist. Checkin im Hotel.

Übernachtung in Mae Chaem.

Tag 5: Mae Chaem – Doi Inthanon – Chiang Mai

Nach dem Frühstück im Hotel geht es weiter nach Doi Inthanon. Der 2565m hohe Doi Intanon ist der höchste Berg Thailands und Mittelpunkt eines sehr schönen Parks. Vogelbeobachter haben hier die Chance bis zu 383 Arten sehen zu können. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch auf der Bergspitze sowie einen Stopp am Schrein von Chao Inthawitchayanon, dem ehemaligen Prinzen von Chiang Mai. Ein tolles Erlebnis ist auch eine kurze Wanderung auf dem „Michael’s Trail“. Am späten Nachmittag nähern Sie sich dem Endziel, der Stadt Chiang Mai. Auf der Fahrt empfehlen wir Ihnen am Tempel Wat Phrathad Chom Thong, mit seinen heiligen Relikten und antiken Kunstschätzen, eine Pause einzulegen.

Übernachtung in Chiang Mai.

Tag 6: Chiang Mai

Frühstück im Hotel. Für diesen Tag möchten wir Ihnen eine Erkundung der Stadt Chiang Mai und der näheren Umgebung empfehlen. Dabei sollten Sie folgende Sehenswürdigkeiten nicht verpassen: den Doi Suthep Tempel auf dem Berg (ca.15km nordöstlich) mit einem tollen Blick über die Stadt, die Handwerksdörfer (ca. 10km östlich), das Elefantencamp in Lampang (ca. 80km südöstlich) oder auch das Mae Sa Elephant Camp mit morgendlichen Vorführungen (ca. 30km Richtung Norden).

Übernachtung in Chiang Mai

Tag 7: Chiang Mai Abreise

Frühstück im Hotel. Individuelle Freizeitgestaltung bis zu Ihrer Abreise. Abgabe des Mietautos im Büro von AVIS am Flughafen Chiang Mai oder je nach Vereinbarung an Ihrem Hotel, sofern Sie noch länger in der Stadt bleiben möchten.
(weitere Übernachtungen auf eigene Kosten)