Pueblos Magicos

Mexiko

Beschreibung

Reich an Traditionen, Geschichte, altem Brauchtum und Legenden, all dies und noch viel mehr zeichnet ein „Pueblo Magico“ aus, ein magischer Ort also, wo das kulturelle Erbe gepflegt wird. Schon 35 Orte in Mexiko haben diese Auszeichnung erhalten, authentische Orte mit viel Scharme, kolonialer Architektur, regionaler Gastronomie und farbenfrohen „Fiestas“. Zur Förderung dieser zauberhaften Ortschaften wurde vom mexikanischen Amt für Tourismus eine entsprechende Initiative ins Leben gerufen. Das Programm Pueblos Mágicos in Mexiko war ursprünglich eine Strategie, um das historische Mexiko zu erhalten und die touristische Infrastruktur zu verbessern. Auf dieser Rundreise haben Sie Gelegenheit, in mehreren Orten die Magie Mexiko’s zu entdecken: San Miguel de Allende und Cuitzeo in Guanajuato; Pátzcuaro in Michoacán, Tepozotlan im Bundesstaat Mexico sowie das in diesem Jahr neu dazukommende Malinalco, ebenfalls im Bundesstaat Mexico gelegen. Gönnen Sie sich einen speziellen Moment – erleben Sie die Magie Mexikos!

1. Tag: Mexico City – Xochicalco – Cacahuamilpa – Malinalco

Abholung durch Reiseleitung im Stadthotel Mexico City. Fahrt in Richtung Süden hinaus aus der Metropole vorbei an Cuernavaca zur alten AztekenKultstätte Xochicalco. Xochicalco ist ein präkolumbischer archäologischer Fundplatz im westlichen Teil des Bundesstaates Morelos. Der Name „Xochicalco" entstammt der NahuatlSprache und bedeutet „Ort des Blumenhauses". Zwischen dem 650 und 850 nach Christus war Xochicalco das kommerzielle, kulturelle, religiöse Zentrum. Herausragend ist die Piramide der gefiederten Schlange. Weiterfahrt zu einem Naturwunder: Bei Cacahuamilpa begehen wir ein enormes Höhlensystem mit uralten Tropfsteinen (Stalagmiten und Stalagtiten) in bis zu 25m hohen Kammern. Auf einsamen Landstrassen erreichen Sie schliesslich am späten Nachmittag unser Tagesziel: Malinalco, ein uriges, ruhiges Bergdorf auf 1750 m über Meer mit viel Geschichte und Traditionen. Noch ein Geheimtipp…

Übernachtung:z.B. Boutique Hotel Casa Limon*****

Versteckt in einer einfachen Seitenstrasse im Bergdorf Malinalco verfuehrt das Boutique Hotel Casa Limon den Reisenden gleich bei seiner Ankunft. Seine gemütlichen und hellen Zimmer sind mit viel Liebe fürs Detail eingerichtet und bewahren den Charme des Ortes. Alle Zimmer haben eine kleine Terrasse, ideal um das Frühstück einzunehmen oder einfach eine Tasse Kaffee zu drinken um die schöne Aussicht und das angenehme Klima zu geniessen.

2.Tag: Malinalco Chalma

Vormittags Besichtigung der prekolumbianischen Kultstätte errichtet hoch über dem Tal auf einer Bergterrasse, wo die Azteken dem Jaguarund Adler Kult huldigten. Über 400 Treppenstufen führen hinauf zum “Cuauhcalli” oder Adlerhorst, welcher aus dem Felsen gehauen wurde. Anschliessend Besuch des hochinteressanten UniversitätsMuseum am Fusse des Berges mit einer eindrücklichen Auswahl an Ausstellungsstücken. Nachmittags empfehlen wir einen Abstecher ins nahegelegene Dorf Chalma, ein Pilgerort, dessen Weihestätte bekannt ist für seine Wundertaten! Rückkehr nach Malinaco.

3.Tag: Malinalco – Morelia – Patzcuaro

Fahrt via Toluca, Hauptstadt des Bundesstaates Mexico, und vorbei am majestätischen Vulkankegel Nevada de Toluca nach Morelia. Morelia ist die Hauptstadt des Bundesstaates Michoacán. Sie liegt 1.921 Meter über Meer. Aufgrund des sehr gut erhaltenen Stadtkerns aus der Kolonialzeit ist sie eine der meistbesuchten Städte Mexikos. Seit 1991 gehört die Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Stadt wechselte mehrmals ihren Namen und wurde zuletzt nach dem Helden des mexikanischen Unabhängigkeitskrieges, José María Morelos benannt. Zu den herrausragenden Sehenswürdigkeiten gehört die prachtvolle Kathedrale sowie die umliegenden Kolonialgebäude. Ein weiterer wichtiger Ort ist der „Mercado de los Dulces“ unweit des Hauptplatzes gelegen. Dort können Sie wunderbare lokale Süssigkeiten erwerben und degustieren wie zum Beispiel die köstlichen „Laminillas“. Patzcuaro erreichen Sie auf einer gut ausgebauten Autostrasse in zirka dreissig Minuten.

Übernachtung: z.B. Hotel Casa de la Real Aduana*****

Patzcuaro’s erste Adresse, Hotel Casa de la Real Aduana, ist ein kleines Luxushotel im Herzen der Kolonialstadt. Das ehemalige Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert wurde mit viel Liebe umgebaut in ein historisches Boutique Hotel.

4.Tag: Patzcuaro

Patzcuaro wurde offiziell 1540 gegründet. Die Stadt entwickelte sich schnell zu einem religiösen Zentrum. Pátzcuaro ist sicherlich einer der schönsten Kleinstädte Mexikos und ist deshalb eines der großen Anziehungspunkte für Mexikaner sowie ausländische Besucher. Das Stadtbild im Zentrum wurde vereinheitlicht: weiße Fassaden, rote Ziegeldächer und die gleichen Schrifttypen und farben für Hinweisschilder. Besuchen Sie „Casa de los Once Patio“, wo Sie eine feine Auswahl an Kunsthandwerksläden erwartet – welche in ganz Mexiko berühmt sind. Ausserdem empfehlen wir Ihnen den Besuch der Kathedrale, welche vom Beschützer der lokalen Purepechuas, Vasco de Quiroga geplant wurde, aber nie in der vorgesehenen Grösse fertigestellt wurde. Empfehlenswert ist eine Bootsfahrt auf dem Patzcuaro See, wo Sie die traditionellen Schmetterlingsfischer beoachten können. Die Insel Janitzio wird überragt von der Freiheitsstatue von Morelos.

Übernachtung: z.B. Hotel Casa de la Real Aduana*****

5.Tag: Patzcuaro – Cuitzeo – San Miguel de Allende

Fahrt via Morelia zum nächsten Pueblo Magico: Cuitzeo, eine verschlafene Kleinstadt am See gleichen Namens. Auf Kopfsteinpflasterstrassen erreichen Sie den Ex Konvent Santa Maria Magdalena, welcher von Agustinerpater im 16. Jahrhundert gegründet wurde und eine imposante Bibliothek beherbergt. Weiter lohnt sich der Besuch des DruckMuseums im alten Kloster von Santa Maria Magdalena. Wenn Sie Lust haben, unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem See, welcher von unterirdischen Quellen gespiesen wird. Nachmittags Weiterfahrt via Salamanca nach San Miguel de Allende.

Übernachtung: z.B. Boutique Hotel La Puertacita*****

Hotel La Puertacita liegt privilegiert oberhalb der Kolonialstadt San Miguel de Allende mit herrlichem Ausblick über die ganze Stadt. Das Boutique Hotel entfaltet seinen prachtvolle koloniale Architektur zwischen alten Bäumen, Terrassen und Gärten durchzogen von Bächen, Weihern und kleinen Wasserfällen. Jedes Zimmer ist einzigartig eingerichtet im traditionellem mexikanischen Farbenstil, antiken Möbeln, Einrichtungsgegenständen aus Tonerde, Schmiedeisen aus feinstem Kunsthandwerk.

6.Tag: San Miguel de Allende

San Miguel de Allende befindet sich im Bundesstaat Guanajuato und gehört zu den Pueblos Mágicos auf Grund ihrer einzigartigen Atmosphäre, wie auch wegen ihres typischen und gepflegten Charakters. 1542 wurde die Stadt von einem FranziskanerMönch als San Miguel El Grande gegründet. 1826 wurde die Stadt in San Miguel de Allende umbenannt. Dies geschah zu Ehren des Generals Ignacio Allende, der aus San Miguel kam und im mexikanischen Unabhängigkeitskrieg eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Spanier spielte. 2008 wurde die Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie wird als ein herausragendes Beispiel des mexikanischen Barock gewürdigt.

Übernachtung: z.B. Boutique Hotel La Puertacita*****

7.Tag: San Miguel – Tula – Tepotzotlan – Mexico City

Tula ist die moderne, hispanisierte Namensform des in der aztekischen Sprache Tollán (übersetzt: Ort der Binsen) genannten Ortes, welcher das kulturelle Zentrum der Tolteken war. Die Ruinenstätte liegt 65 km nordwestlich des heutigen MexikoStadt im Bundesstaat Hidalgo und war zwischen dem 10. und dem 12. Jahrhundert nach Christus bewohnt. Das Zentrum Tulas bildet eine große Zone, die vorwiegend zu zeremonialen Zwecken genutzt wurde. Sie wird beherrscht von einer großen freien Fläche, um die sich drei Säulenhallen gruppieren. Das wohl bekannteste erhaltene Gebäude dieser Zone ist die MorgensternPyramide auf deren Plattform eine Gruppe von fünf Meter hohen steinernen Kriegern steht, die ursprünglich wohl das Dach des Tempels getragen haben. Am Eingang stehen große SchlangenStatuen. Auch das große Fries, auf dem Jaguare und Adler Menschenherzen fressen, ist heute noch zu sehen; ebenso wie in den Säulenhallen des Palastbezirkes noch OriginalGemälde erhalten sind. Auf dem Rückweg in die Hauptstadt machen wir noch einen Abstecher nach Tepotzotlan, wo Sie einer der bedeutensten Kunstschätze des ehemaligen Vizekönigreichs bewundern können. Ende der Leistungen.

Inbegriffene Leistungen

  • Transfers und Transporte im klimatisierten luxuriösen Suburban mit Lederausstattung, CD/DVD
  • Übernachtungen in den erwähnten Hotels
  • Tägliches Amerikanisches Frühstück
  • Private Deutsch sprachige Reiseleitung
  • Eintritte und Kosten der im Programm genannten Aktivitäten
  • Erfrischungsgtränke für unterwegs (Wasser, Softdrinks)

Nicht inbegriffen

  • Zusätzliche Aktivitäten
  • Alle nicht erwähnten Mahlzeiten
  • Alle Extras in den Hotels
  • Trinkgelder für Fahrer und Reiseleitung
  • Badeverlängerung