Rundreise Kambodschas Heiligtümer und Küsten

Kambodscha

Beschreibung

Diese Rundreise verbindet wichtige Sehenswürdigkeiten sowie Aufenthalte am Meer. Kommen Sie mit auf eine Reise durch das wunderschöne Kambodscha.

TAG 1: ANKUNFT IN SIEM REAP

Nach Ihrer Ankunft in Siem Reap, dem Tor zu den faszinierenden Tempeln von Angkor, werden Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zum Hotel begleitet.

Die kleine Stadt Siem Reap ist in den nächsten Tagen Ihr Ausgangspunkt um den weltberühmten Angkor Park mit circa 40 km2 und mehr als 100 Tempeln aus dem 9.bis 13.Jahrhundert zu erkunden.

Nach einer Pause beginnen Sie Ihre Erkundungstour mit einem ganz besonderen Highlight: der Besichtigung von Angkor Wat per Tuk Tuk.
Im frühen 12. Jahrhundert unter Suryavarman II gebaut, soll Angkor Wat die Gipfel des Bergs Mount Meru, der Heimat der Götter darstellen. Ein Meisterstück der Khmer-Architektur und wahrscheinlich der fantastischste Tempel-Komplex der Welt mit unglaublichem Ausmaß. Innerhalb des Tempels finden Sie wunderschön gestaltete Wände und Schnitzereien, welche die hinduistische Mythologie darstellen. Weiterhin ist Angkor für seine fast 2000 eingemeißelten Apsaras “himmlische Tänzerinnen” bekannt, welche im gesamten Tempel zu sehen sind und dabei keine der anderen gleicht. Heutzutage schmückt Angkor Wat die kambodschanische Nationalflagge und symbolisiert somit gleichzeitig die Seele der Khmer.
Erleben Sie hier das Farbenspiel des Sonnenuntergangs, bevor dann der Transfer zum Hotel erfolgt.

Am Abend wartet ein traditionelles Khmer-Abendessen im Restaurant The Sugar Palm auf Sie.

Übernachtung in Siem Reap

TAG 2: SIEM REAP

Nach dem Frühstück geht es zur nahe gelegenen Roluos-Gruppe. Roluos war die erste Stadt, die von den Angkor-Königen im 08./09. Jahrhundert gebaut wurde. Die 3 Tempel Bakong, Lolei und Preah Ko liegen ca. 15 km außerhalb von Siem Reap in einer herrlichen Landschaft mit Reisfeldern, Palmenhainen, kleinen Dörfern und Wäldern. Sie erkunden diese bezaubernde Umgebung während einer amüsanten Fahrt mit einem Ochsenkarren.
In der alten Roluos-Pagode in der Umgebung der Tempel erhalten Sie eine persönliche Segnung von einem buddhistischen Mönch, der Ihnen somit viel Gesundheit und eine sichere Reise wünscht.
Heute Vormittag steigen Sie am Ufer des mächtigen Tonlé Sap Sees auf ein Boot um und starten zu einer interessanten Tour entlang der schwimmenden Dörfer. Der größte See Südostasiens ist ein außergewöhnliches Wassersystem, das sich während der Regenzeit auf ein Fünffaches seiner Größe ausdehnt. Das Wasser seines Hauptzuflusses, des Tonlé Sap Flusses, wird dann vom Mekong, der eine unglaubliche Wassermenge mit sich trägt, zurückgedrängt. Die Fließrichtung des Tonlé Sap Flusses wird buchstäblich umkehrt, was den See zum Überlaufen bringt und angrenzende Felder und Wälder überschwemmt. Ihr Boot bringt Sie nach Kampong Phluck, einem Dorf, das komplett auf Stelzen gebaut ist. Während der einstündigen Fahrt passieren Sie schwimmende Häuser und imposante überschwemmte Wälder. Werfen Sie hier einen Blick auf das Leben der Einheimischen, dessen Lebensmittelpunkt der See ist.

(Bitte beachten Sie, dass die beste Zeit für die Bootsfahrt und den Besuch des schwimmenden Dorfes von August bis Januar ist.)

Anschliessend kehren Sie nach Siem Reap zurück. Der perfekte Abschluss dieses ereignisreichen Tages ist eine entspannende Massage in Ihrem Hotel.

Übernachtung in Siem Reap

TAG 3: SIEM REAP

Am Vormittag besichtigen Sie verschiedene Tempel am ‚Kleinen Rundweg’. Ihre Erkundung beginnt mit dem Besuch des berühmten Urwaldtempels Ta Prohm. Ta Prohm ist einzigartig, da die Anlage weitgehend so belassen wurde, wie man sie gefunden hat: viele Teile des Tempels sind zerbröckelt und von Dschungelbäumen und Kletterpflanzen überwuchert. All dies verleiht Ta Prohm eine mystische Atmosphäre und macht ihn zu einem der unvergesslichsten der Angkor-Tempel.
Weiterhin besuchen Sie hier das Kloster Banteay Kdei und den ehemaligen königlichen Badepool Srah Srang.

Danach steht das nächste Highlight auf dem Programm: die alte Stadt Angkor Thom, die letzte Hauptstadt des Grossen Khmer-Reiches unter der Herrschaft von Jayavarman VII. Die Stadt ist umringt von einer 8 m hohen Mauer, die ein perfektes Quadrat bildet. Sie betreten die Stadt durch das eindrucksvolle Südtor, einem Steintor, in das 4 gigantische Gesichter sowie Elefanten eingemeißelt sind. Auf jeder Seite befinden sich 54 Götter oder Dämonen, welche die heilige Naga-Schlange halten.

Von hier aus fahren Sie zum Bayon-Tempel, der genau in der Mitte der Stadt liegt. Eine Besonderheit dieses Monuments sind die 54 Türme mit je vier Gesichtern, die die 54 Provinzen des Grossen Khmer–Reiches repräsentieren. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie die Terrasse der Elefanten sowie die Terrasse des Leprakönigs, welche beide für ihre aufwändigen Reliefs bekannt sind.

Als Abschluss erkunden Sie Ruinen des “Großen Rundwegs” und beginnen zuerst mit dem Besuch des Preah Khan. Diese Anlage ist fast zur gleichen Zeit wie Ta Prohm erbaut und wurde als religiöse Schulungsstätte und Tempel genutzt.

Gleich in der Nähe besuchen Sie Neak Pean, die Ruinen eines kleinen Klosters, das einst von Wasser umgeben war. Der nördliche Baray, ein künstliches Staubecken, ist mittlerweile ausgetrocknet und man kann nur erahnen, wie die kleine Insel mit 4 – exakt nach den Himmelsrichtungen ausgerichteten Brücken – mit dem Beckenrand verbunden war.

Übernachtung in Siem Reap

TAG 4: SIEM REAP – KAMPONG THOM – PHNOM PENH

Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Kampong Thom (2,5 Stunden). Hier besichtigen Sie die wundervollen Dschungeltempel von Sambor Prey Kuk nahe Kampong Thom. Die Tempel wurden in der Chenla-Periode zwischen dem 6. und 7. Jahrhundert nach Christus erbaut und sind somit älter als Angkor Wat. Über 100 Monumente sind hier in einem ruhigen Waldgebiet verstreut. Auf einer kleinen Fahrradtour auf schattigen Wegen besuchen Sie die Haupttempel Prasat Tap sowie Prasat Sambor.

Die sieben Dörfer rund um den Tempelkomplex stellen ihre Kunsthandwerke immer noch mit den alten, traditionellen Techniken und Materialien wie Bambus und Rattan her. Die Einheimischen kochen Ihnen ein sehr einfaches, aber leckeres Mittagessen in der Nähe der Tempelanlage. Lassen Sie es sich schmecken!
Dadurch unterstützen Sie die ländliche Bevölkerung bei der Sicherung ihres Lebensunterhaltes und haben die Möglichkeit, sich mit den Einheimischen auszutauschen.
Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter nach Phnom Penh (3 Stunden).

Phnom Penh wurde einst “Perle Südostasiens” genannt und war eine der schönsten Städte im Orient. Abgesehen von der turbulenten Geschichte der vergangenen Jahre hat sich Phnom Penh immer noch den kolonialen Charme beibehalten, da viel der originalen Architektur noch erhalten ist. Die Hauptstadt Kambodschas ist eine geschäftige Stadt, die majestätisch am Zusammenfluss der mächtigen Flüsse Mekong und Tonlé Sap liegt. Breite baumbestandene Boulevards und die vielen Gebäude aus der Kolonialzeit reflektieren die glorreichen Tage und tragen zum Charme der Stadt bei, in der asiatische Traditionen und westliche Bräuche auf faszinierende Weise aufeinander treffen.

Übernachtung in Phnom Penh

TAG 5: PHNOM PENH

Nach dem Frühstück werden Sie abgeholt und im traditionellen Cyclo durch die Stadt kutschiert – eine ruhige und angenehme Art, diese ansonsten so hektische Stadt zu entdecken! Sie besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die Phnom Penh zu bieten hat.

Zunächst geht es zum Königspalast. Dieser Palast stammt aus dem Jahre 1866 und ist der letzte Palast, der während der französischen Kolonialzeit gebaut wurde. Derselbe Komplex beherbergt die Silberpagode, benannt nach den über 5.000 schweren Silberplatten, die den Fussboden zieren. Ihr ursprünglicher Name ist Wat Prakeo, was “Tempel des Smaragdbuddha” bedeutet. In diesem Tempel sehen Sie eine Sammlung von Buddhas in gold, silber, kristall und bronze.

Weiter geht es zum Nationalmuseum, das von George Groslier und der Ecole des Arts Cambodgiens entworfen wurde. Das Museum beherbergt die weltführende Sammlung von antiken archäologischen, religiösen und künstlerischen Artefakten aus dem 4. bis 13. Jahrhundert. Über 5.000 Ausstellungsstücke zeigen den kulturellen Reichtum des Königreichs. Zudem ist der Dachstuhl die Heimat einer Fledermauskolonie!

Anschliessend besuchen Sie den Wat Phnom, ein künstlicher Hügel, auf dem sich eine Pagode befindet. Die Legende besagt, dass die Stadt nach einer Dame namens Mrs. Penh benannt wurde, die Buddhastatuen im Fluss fand. Um dies zu feiern erbaute sie diese Pagode. Heute ist dies ein Ort, an dem die Einheimischen einen Elefantenritt wagen oder einfach ein paar gute Wünsche äussern, indem sie Vögel frei lassen.

Heute Mittag wartet ein köstliches Essen im Restaurant Le Lotus Blanc auf Sie. Das Restaurant Le Lotus Blanc ist ein reizendes Lokal, das von einer Wohltätigkeitsorganisation betrieben wird, in dem ehemalige Strassenkinder in den Prinzipien des Gastgewerbes ausgebildet werden (Anmerkung: bitte beachten Sie, dass das Restaurant an Feiertagen geschlossen ist).

Anschliessen kehren Sie zum Hotel zurück, wo Sie sich etwas ausruhen und entspannen können.

Am Abend unternehmen Sie eine stimmungsvolle Bootsfahrt. Erleben Sie vom Wasser aus, wie das berühmte Flussufer bei Sonnenuntergang zum Leben erwacht.

Übernachtung in Phnom Penh

TAG 6: PHNOM PENH – REAM NATIONALPARK

Nach dem Frühstück verlassen Sie Phnom Penh und fahren weiter in dem Ream National Park (3,5 Stunden).

Der Ream Nationalpark wurde im Jahre 1993 gegründet und ist 210 km² gross. Am Golf von Thailand gelegen bietet der Park unberührten dichten Dschungel, Mangrovenwälder und Korallenriffe. Es ist ein Paradies für Naturliebhaber mit über 200 verschiedenen Vogelarten und vielen verschiedenen Affenarten. Es ist auch das Zuhause der seltenen Pangolins.

Sie fahren zu einem der schönsten isolierten Strände des Nationalparks, namens Koh Sampouch. Hier finden Sie noch immer einen der wenigen Strände in Südostasien, der nahezu ursprünglich und unverändert geblieben ist. Sie werden diesen Strand nahezu für sich alleine geniessen können, nur ab und zu schippert ein Boot vorbei.

Hier befindet sich Ihr Zeltlager für die nächsten beiden Nächte, direkt am Strand. Keine Sorge - Sie müssen auch keine Einschränkungen machen, denn die geräumigen Zelte vermitteln Ihnen schnell ein Gefühl von Zuhause.

Mittags erwartet Sie ein köstliches Essen, bevor Sie dann am Strand relaxen oder schwimmen gehen können.

Geniessen Sie den wunderschönen Sonnenuntergang auf Ihrer privaten Veranda.

Abendessen im Restaurant des Zeltcamps.

Zeltübernachtung am Koh Sampouch Strand

TAG 7: REAM NATIONALPARK

Erwachen Sie vom Rauschen der Wellen… Koh Sampouch ist ein sehr ruhiger Ort und vor allem am frühen Morgen ist es wunderschön hier. Unternehmen Sie einen Strandspaziergang und beobachten Sie die Tierwelt.

Frühstück im Camp.

Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Prek Toeuk Sap Fluss und sehen schöne Mangrovenwälder. Mit etwas Glück können Sie Pelikane und die seltenen Süsswasser-Delfine beobachten (Dezember-Februar).

Mittag- und Abendessen im Restaurant des Zeltcamps.

Zeltübernachtung am Koh Sampouch Strand

TAG 8: REAM NATIONALPARK – KEP

Frühstück im Camp. Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Anschliessend fahren Sie nach Kep (Fahrzeit ca. 2,5 Stunden).

Kep ist Kambodschas hippes Standresort der 60er Jahre und findet nach Jahrzehnten des Niedergangs nach der Khmer Rouge Zeit langsam zu altem Glanz zurück. Ein faszinierender Mix aus verfallenen Strandvillen, einem kleinen, aber ruhigen Strand und modernen Annehmlichkeiten macht Kep für einen entspannten Urlaub attraktiv.

Übernachtung in Kep

TAG 9: KEP

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine kurze Bootsfahrt (ca. 25 Minuten) zur malerischen Insel Tonsai, der sogenannten Rabbit Island. Am Vormittag haben Sie Zeit die Insel zu erkunden und am wunderschönen tropischen Strand zu relaxen. Mittags wartet ein leckeres Meeresfrüchte-Barbecue auf Sie.

Am Nachmittag kehren Sie nach Kep zurück, wo Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung steht.

Übernachtung in Kep

TAG 10: KEP – PHNOM PENH - ABREISE

Nach dem Frühstück Freizeit bis zur Abreise. Sie werden abgeholt und fahren zurück nach Phnom Penh (Fahrzeit ca. 3 Stunden) für Ihren Weiterflug oder Anschlussprogramm.

Unterkunft

Stadt Hotel Zimmer Kategorie
Siem Reap Steung Siem Reap Hotel Superior Room
Phnom Penh Villa Langka  Deluxe Room
Ream National Park  Tented Camp  Tent
Kep Veranda Natural Resort Deluxe A/C Room

Preis

Rundreise für 1 Person: ab 1955,- € pro Person
Rundreise für 2 Personen: ab 1140,- € pro Person
Rundreise für 3-6 Personen: ab 980,- € pro Person

 Leistungen inklusive

  • Unterkunft
  • teilweise Mahlzeiten
  • englisch sprechender Guide
  • Touren und Transfere
  • Eintrittspreise
  • sonstige Aktivitäten wie beschrieben
  • Bootsausflug, Fähren
  • Trinkwasser, kalte Tücher

Stellen Sie eine Frage! Wir sind jederzeit für Sie da.

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.