Sudan Rundreise

Sudan Rundreise

Sudan - 10-tägige Rundreise

Das Königreich des schwarzen Pharaos

Beschreibung

Diese Rundreise zeigt Ihnen alle archäologischen Hauptattraktionen im nördlichen Teil des Landes. Entdecken Sie die schönen und außergewöhnlichen Landschaften des Sudans.

Rundreisenbeschreibung

Besuchen Sie die Städte Khartoum, Meroe und Karima.
Rundreise 10 Tage/9 Nächte ab/bis Khartoum

Reiseverlauf

1. Tag
Khartoum
Ankunft am Flughafen in Khartoum. Sie erwartet ein Meet & Great mit Ihrem Guide und der anschließende Transfer zum Hotel.

Unterkunft: Hotel Ihrer Wahl in Khartoum / eine Übernachtung

(Mahlzeiten nicht inkludiert)

2. Tag
Khartoum
Frühstück im Hotel. Am Morgen beginnt die Stadtrundfahrt in Khartoum. Sie besichtigen den Zusammenfluss des Blauen und des Weißen Nils in der Nähe des Präsidentenplasts, wo 1885 General Gordon von den Truppen des Mahdis enthauptet wurde. Danach erreichen Sie Omdurman, die alte Hauptstadt des Sudans, wo Sie die Grabstätte von Mahdi besuchen werden, sowie das Haus des interessanten Khalifas, das ein kleines Museum über Mahdyia enthält. Sie werden auch auf dem Markt von Omdurman spazieren gehen. Das Mittagessen ist inkludiert und findet in einem lokalen Restaurant am Nil statt. Am Nachmittag besichtigen Sie das Archäologische Museum, das viele schöne Objekte enthält. Es umfasst zwei Tempel, die von UNESCO geschützt sind. Während die Sonne langsam unter geht bewegen Sie sich in der Nähe der Grabstätte des Sufi Anführers Ahmed al Nil. Danach kehren Sie zu Ihrem Hotel zurück.

Unterkunft: Hotel Ihrer Wahl in Khartoum / eine Übernachtung

3. Tag
Khartoum - Meroe

Sie werden heute die Tempel von Naga und Mussawarat besichtigen. Sie frühstücken im Hotel und beginnen dann Ihre Reise Richtung Norden. Nach ca. 50 km kommen Sie in ein mit riesigen runden Granitfelsblöcken bedecktes Wüstengebiet. Sie werden die asphaltierte Straße verlassen und fahren etwa 30 km auf einer Wüstenspur entlang vieler Kameldornakazien, um die zwei archäologischen Seiten zu besuchen. Die Seite von Naga ist eine
zwei Zentren, die sich während der Periode von Meroitic entwickelt haben. In Naga, einer typischen saharischen Umgebung mit Felsen und Sand, befindet sich ein Tempel, der dem Apedemak gewidmet ist. Einige Meter entfernt gibt es einen kleinen und sonderbaren Bau mit Bögen und Säulen, genannt "Kiosk", in dem Sie ägyptische, römische und griechische Stile bemerken können. Nicht weit weg erreichen Sie einen weiteren Tempel, der dem Amon gewidmet ist mit vielen Bildsäulen von Widdern und schönen Toren. Dann geht es weiter nach Mussawarat, nicht weit entfernt von Naga. Diese Siedlung liegt in einem schönen Tal durch Hügel gekrönt. Hier sind die Ruinen eines sehr großen Tempels sichtbar. Sie werden in diesem Gebiet picknicken, kehren dann auf die Hauptstraße zurück und fahren weiter Richtung Norden. Später erreichen Sie das Meroe Camp mit einem wunderschönen Blick über die Pyramiden.

Unterkunft: Meroe Camp in bequemen und gut ausgestatteten Zelten

4. Tag
Meroe
Heute geht es in die köngliche Stadt Meroe. Der Morgen ist dem Besuch der Pyramiden gewidmet. Der Königliche Friedhof von Meroe liegt ca. 3km vom Nil entfernt auf einigen Hügeln, die von gelben Sanddünen bedeckt sind.  Sie besuchen die Schule von Tarabil in der Nähe der Pyramiden und das örtliche Dorf Kabushia. Am Nachmittag laufen Sie am Ufer des Nils entlang, um die Ruinen der Königsstadt zu besichtigen.

Unterkunft: Meroe Camp

5. Tag
Meroe – Bayuda Desert - Karima
Nach dem Frückstück reisen Sie in Meroe ab und durchqueren den Nil mit dem Ponton, dem lokalen Fähreboot, um in die Bayuda-Wüste zu gelangen. es ist sehr wahrscheinlich die Nomaden von Bisharin, die in familiären Gruppen in kleinen Hütten leben, zu sehen. Im ersten Teil der Überfahrt fahren Sie zwischen den Sanddünen hindurch. Nach einigen Kilometern auf der Asphaltstraße geht das Abenteuer weiter anschließend an Wadi Abu Dom, eine sandige Spur unter vielen Akazienbäumen und einige Brunnen, wo es möglich ist, Nomaden zu treffen.

Unterkunft: Karima Nubian Rest House

6. Tag
Karima - Jebel Barkal und der Friedhof von El Kurru
Am heutigen Tag werden Sie Jebel Barkal und den Friedhof von El Kurru sehen. Der Grenzstein in der Nubian-Wüste, Jebel Barkal ("Jebel" bedeutet "Berg" auf Arabisch), kann von Weitem über die offene Wüste gesehen werden. Am Fuß dieses wunderbaren und isolierten roten Sandsteinbergs, gibt es einen großen Tempel, der dem Pharao der neuen Regierung und ihrem Gönner, Amon gewidmet ist. Neben den Ruinen des großen Tempels gibt es noch mehrere herausgemeißelte Granitwidder, die eine lange Allee begrenzen sollten, die wahrscheinlich zum Anlegesteg auf dem Nil geführt hat. Außerdem werden Sie auch einen lokalen Markt besichtigen. Nach dem Mittagessen bewegen wir uns südwärts zum Dorf von El Kurru, wo es einen der Friedhöfe der alten Hauptstadt Napata gibt. Hier können Sie eine Grabstätte besichtigen, die im Felsen unter Pyramiden ausgegraben wurde, teilweise zusammengebrochen, und mit Bildern des Pharaos verziert ist.  Nicht weit von hier gibt es eine interessante Stelle von versteinertem Wald, einem antiken Wald mit Hunderten von riesigen Stämmen.

Unterkunft: Karima Nubian Rest House

7. Tag
Karima – Old Dongola – Nubian Dörfer - Karima
Heute ist es ein langer Tag an dem Sie viel unterwegs sein werden, aber voll mit interessanten Begegnungen und Besuchen. Sie werden dem Nil folgen, bis Sie die archäologische Stelle von Altem Dongola erreicht haben. Hier sehen Sie Überreste eines Tempels von Christian Coptic mit Marmorsäulen, sowie mehreren andeutenden Ruinen von Kirchen gelegen am Ufer des Nils. Dieses Gebiet ist der zentrale Teil der Region von Nubian. Hier lebt die Bevölkerung in kleinen Dörfern, unter gelben Sanddünen und Palmen. Einige Häuser in den Nubian Dörfern werden mit Blumenmustern bemalt, aber die meisten von ihnen sind völlig weiß. Sie werden Ihr Picknick in einem nubischen Haus zu sich nehmen und bekommen Tee und Kaffe von einer nubischen Familie zubereitet. Am Abend werden Sie ins Nubian Rest House zurückkehren.

Unterkunft: Karima Nubian Rest House

8. Tag
Karima - Bootsfahrt auf dem Nil - Friedhof von Nuri
Nach dem Frühstück besuchen Sie den Markt in Karima, wo Sie Eindrücke über das Leben der sudanischen Menschen sammeln können. Danach leihen Sie sich ein kleines Motorboot für eine angenehme Vergnügungsreise auf dem Nil, um die schönen Sandstrecken und die kultivierten Inseln entlang des Flusses genießen zu können. Nach dem Mittagessen besuchen Sie die archäologische Stelle von Nuri, wo Sie viele Pyramiden sehen können, wie auch eine der großen Taharqa. Nach einem Spaziergang kehren Sie zum Abendessen ins Nubian Rest House zurück.

Unterkunft: Karima Nubian Rest House

9. Tag
Karima – Khartoum - Nuba Wrestling
Heute fahren Sie nach Süden entlang der Makadamstraße über die Westwüste. Sie halten für das Mittagessen an einem einfachen "Chai House" (Rasthaus, wo die lokalen Fernfahrer für das Mittagessen anhalten) an und am Nachmittag erreichen Sie Omdurman. Sie besuchen den interessanten Souk noch einmal, wenn die Gruppe das erwünscht. In der Sonnenuntergangszeit bewegen Sie sich nach Khartoum-Nord.

Unterkunft: Hotel Ihrer Wahl in Khartoum

10. Tag
Transfer zum Flughafen

Im Angebot inkludiert:

- Meet & Greet am Flughafen und Transfer zum Hotel Ihrer Wahl

- 2 Übernachtungen und ein Tag im Hotel in Khartoum

- 2 Übernachtungen im Meroe Camp mit Vollpension

- 4 Übernachtungen im Nubian Rest House in Karima mit Vollpension sind vorgesehen

- Bootsfahrt auf dem Nil in Karima (Ressungsweste ist vorgesehen)

- Transport mit Toyota Land Cruiser (für 4 Personen) oder Toyota Hi Lux (für 3 Personen)

- englischsprachiger Guide

 

Im Angebot nicht inkludiert:

- Mahlzeiten und Getränke in Khartoum, wenn nicht festgelegt

- Softdrinks

- Einreisevisum und Visa-Genehmigung für den Sudan

- Erlaubnis für Videokameras

- Trinkgelder

 

Reisetermine: 12.01.-21.01.2018 / 02.02.-11.02.2018 / 16.02.-25.02.2018 / 23.02.-04.03.2018 / 23.03.-01.04.2018 / 24.03.-02.04.2018 / 30.03.-08.04.2018 / 13.04.-22.04.2018

Preis in einem 3* Hotel bei einer Anzahl der Reisenden von 4-7 Personen ab 2185,-- + 240,-- archäologische Gebühren, Reisepass Registrierung, Reise- und Fotoerlaubnisse

(auch höhere Hotelkategorien verfügbar)

Diese Rundreise kann auch in umgekehrter Reihenfolge stattfinden.