Indonesien: Entdecken Sie das größte Inselreich der Welt

17.000 Inseln voller Vielfalt

Ob Gourmet oder Kulturliebhaber, Abenteurer oder Genießer, Taucher oder Strandnixe – auf mehr als 17.000 Inseln bietet Indonesien für jeden Urlauber das richtige Angebot. Naturliebhaber finden hier, inmitten majestätischer Landschaften, tiefgehende Naturerlebnisse und eine beeindruckende Tierwelt. Für Kulturinteressierte sind die Museen der modernen Städte sowie jahrhundertealte Tempelanlagen ideale Anlaufpunkte. Malerische Strände und komfortable Hotels bieten Ruhesuchenden Entspannung und Erholung.

Bali - Besuch bei den Göttern

Rund vier Millionen Einwohner leben auf der kleinen Tropeninsel Bali, die nur ungefähr doppelt so groß ist wie das Saarland. Der quirlige Süden Balis ist für Sonnenanbeter, Surfer, und Shopping-Fans gleichermaßen ein Magnet. Im Landesinneren von Bali ist insbesondere das saftige Grün der Reisefelder allgegenwärtig. Besuchen Sie die im Zentrum der Insel gelegenen Reisterrassen von Jatiluwih, sie gehören zu den prächtigsten unserer Erde und wurden 2012 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Besonders schön lassen sich die Reisterrassen bei einer Fahrradtour erkunden.

Bali ist bekannt als hinduistische Enklave im muslimisch geprägten Indonesien. Der Duft von Räucherstäbchen, Opferschalen am Wegrand und prächtige Tempelanlagen sind überall auf der Insel präsent. Die vielleicht schönsten davon sind die nördlich von Ubud gelegenen heiligen Quellen von Tirta Empul: Täglich suchen hundert Balinesen die Anlage auf, um eine traditionelle Reinigungszeremonie durchzuführen. Besucher können dem Ritual beiwohnen und so dem spirituellen Wesen der Insel näherkommen.

Indonesien - Mehr als nur Bali

Balis Nachbarinsel Lombok, zusammen mit den vorgelagerten Gili-Inseln sind nach den Erdbeben im vergangenen August wieder im Aufschwung und uneingeschränkt bereisbar. Per Schnellboot in nur einer Fahrtstunde von Padang Bai auf Bali aus erreichbar, eignen sie sich perfekt für eine Urlaubskombination mit der Götterinsel. Wer dem Trubel auf Gili Air, Gili Meno und Gili Trawangan entkommen möchte, sollte die drei noch recht unbekannten Inseln Gili Nanggu, Gili Sudak und Gili Kedis besuchen, welche vor Sekotong, der südwestlichen Halbinsel Lomboks liegen.

Indonesiens Hauptinsel Java ist eine Insel der Kontraste. Neben dem pulsierenden Leben in der Megacity und Hauptstadt Jakarta bietet die Insel zahlreiche kulturelle Highlights, wie etwa die beeindruckenden Tempelanlagen Borobudur und Prambanan als stille Zeugen aus vergangenen Zeiten. Eine besonders schöne Art Java zu bereisen und gleichzeitig die Vielfalt der Insel zu erleben ist eine Zugfahrt von Yogyakarta Richtung Osten.

Ebenfalls lohnt sich eine Reise nach Komodo, zu den „letzten Drachen“ der Erde. Die Hafenstadt Labuan Bajo auf der Insel Flores ist von Bali aus bequem mit dem Flugzeug in 1,5 Stunden erreichbar und dient als Ausgangspunkt zum Komodo-Nationalpark um die berühmten Komodowarane zu sehen. Ein weiteres Highlight hier ist ein Stopp am Pantai Merah – der von Korallen rotgefärbte Strand hebt sich glitzernd vom türkisblauen Meer ab.

Sumatra ist vor allem bekannt als Heimat der Orang-Utans, hervorragende Sichtungschancen für die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum ergeben sich im Gunung-Leuser Nationalpark. Bisher nur echten Indonesien-Kennern ein Begriff, ist das kleine Eiland Belitung vor der Nordostküste Sumatras ein echter Geheimtipp für einen Strandurlaub in Indonesien. Mit den riesigen Granitfelsen welche aus dem glasklaren Wasser emporragen, erinnern die Strände an die Seychellen.