Vietnam Rundreise - Vietnam Multi Activity Soft Adventure 19 Tage / 18 Nächte

Beschreibung

PROGRAMM

TAG 1: ANKUNFT IN HO CHI MINH CITY (SAIGON) (A)

Nach Ankunft am Flughafen in Saigon werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen und zum Hotel gefahren. Je nach Ankunftszeit steht Ihnen der Nachmittag zur Akklimatisierung bzw. für erste individuelle Erkundungen zur freien Verfügung.

Die Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt - heute immer noch von den Einheimischen als „Saigon“ bezeichnet, ist mit einer Einwohnerzahl von etwa 8 Millionen Vietnams größte Stadt. 24h am Tag pulsiert hier das Leben, denn jeder ist damit beschäftigt einzukaufen und dabei zu handeln, zu studieren, zu arbeiten oder einfach nur den Tag zu genießen. Trotz der Tatsache, dass der Bau moderner Hochhäuser längst die Skyline der Stadt dominiert, gibt es immer noch viele schöne Beispiele der französischen kolonialen Architektur in Ho-Chi-Minh-Stadt.

Am frühen Abend werden Sie im Hotel abgeholt und zu einem schönen Restaurant gefahren, in dem Sie den ersten Abend in Saigon bei einem schmackhaften Essen genießen können.

Übernachtung in Ho Chi Minh City

TAG 2: HO CHI MINH CITY (SAIGON) (F,M)

Nach dem Frühstück im Hotel holt Sie Ihre Reiseleitung zu einer interessanten halbtägigen Besichtigungstour ab. Das Programm führt Sie u.a. zum ehemaligen Präsidentenpalast und zur Notre Dame Kathedrale.

Der Nachmittag steht Ihnen für individuelle Erkundungen zur freien Verfügung.
Vielleicht besuchen Sie auf eigene Faust den farbenfrohen Ben Than Markt und schauen zu, wie die Einheimischen hier mit den verschiedensten Waren handeln.

Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch gerne ein Angebot für eine ganztägige Besichtigungstour an. Bitte informieren Sie uns bei Interesse!

Übernachtung in Ho Chi Minh City

TAG 3: HO CHI MINH CITY – CU CHI – CAI BE (F,M,A)

Nach dem Frühstück fahren Sie zuerst ca. 30 km aus dem Stadtgebiet in das Umland von Saigon, um von hier auf kleinen Landstraßen mit dem Rad weiter zu den Tunneln von Cu Chi zu fahren.
Sie erkunden einen Teil des 250 km langen unterirdischen Tunnelsystems, das während des Vietnamkrieges als Versteck genutzt wurde.

Nach dem Mittagessen in einem einheimischen Restaurant fahren Sie mit dem Bus weiter nach Cai Be. Hier werden Sie von Ihrer freundlichen Gastfamilie empfangen, bei der Sie heute übernachten werden (einfache Matratzen, Decken und Insektennetze sind vorhanden). Erleben Sie den Abend im Kreis der herzlichen vietnamesischen Familie.

Einfache Übernachtung bei einer einheimischen Familie

Fahrradstrecke: ca. 25 km bis 80 km (je nach gewünschter Strecke und Kondition)

TAG 4: CAI BE – TRA VINH (F,M,A)

Entlang schmaler Schotterwege und durch kleine Gassen, führt die heutige Fahrradtour vorbei an verschiedenen Dörfern der interessanten ländlichen Region.
Immer wieder treffen Sie hier die freundlichen Einheimischen, die Ihnen ein Lächeln schenken. Sie radeln über viele kleine Holzbrücken und erleben so das Mekong-Delta hautnah.

Sie überqueren mit einem kleinen Boot den schmalen Kanal und unternehmen mit einem Fährboot eine entspannte Fahrt auf dem Co Chien Fluss.
Anschließend fahren Sie noch ein paar Kilometer weiter, bis Sie das kleine Khmer-Dorf Tra Vinh erreichen.

Übernachtung in Tra Vinh

Fahrradstrecke: ca. 74 km (je nach gewünschter Strecke und Kondition)

TAG 5: TRA VINH – CAU KE – CAN THO (F, M, A)

Die Region Tra Vinh ist von vielen Khmers bewohnt, sodass die Architektur sehr der Bauweise im benachbarten Kambodscha ähnelt. Während Ihrer Fahrradreise werden Sie heute an verschiedenen Khmer-Tempeln halten und ein paar Fotos machen können.

Die ausgewählte Tagesstrecke bis nach Can Tho ist sehr angenehm, sodass Sie ganz in Ruhe mit dem Rad durch die Region fahren und dabei Ihre Blicke weit schweifen lassen können.

Genießen Sie die beruhigende Atmosphäre, aber vergessen Sie trotzdem nicht auf den Weg zu achten, denn Sie erreichen gleich den Teich von Ba Om, mit den wunderschönen Lotusblumen. Wagen Sie auch einen Blick zu den Frauen, die am nahe gelegenen kleinen Tempel in die Zukunft schauen.
Bevor Sie am Nachmittag Ihr Hotel in Can Tho, der größten Stadt im Mekong-Delta, erreichen, besuchen Sie eine buddhistische Tempelschule und können hier mehr über das Leben der einheimischen Kinder erfahren (vorbehaltlich!).

Übernachtung in Can Tho

Fahrradstrecke: 80km

TAG 6: CAN THO – HO CHI MINH CITY (F, M)

Am frühen Morgen besuchen Sie den farbenprächtigen schwimmenden Markt Cai Rang, auf dem eine Vielzahl verschiedener Gemüsesorten und unterschiedliche frische Früchte angeboten werden. Hier lohnt es sich besonders, den Fotoapparat dabei zu haben.

Anschließend fahren Sie mit dem Auto oder mit dem Rad auf einer schmalen Straße nach Phong Dien, um hier einen weitere kleinen Markt zu besuchen.

Genießen Sie die Reise und achten Sie auf die kleinen Handwerksbetriebe sowie die kleinen Anlegestege und Brücken in der schönen Mekong-Region.
Nach dem Mittagessen in einem einheimischen Restaurant fahren Sie mit dem Auto wieder zurück nach Saigon.

Übernachtung in Saigon

Fahrradstrecke: je nach Wunsch

TAG 7: HO CHI MINH – DA NANG – HOI AN (F, M, A)

Transfer zum Flughafen und kurzer Flug nach Da Nang in Zentralvietnam. Nach Ankunft in Da Nang werden abgeholt und zum Hotel in Hoi An gefahren.

Hoi An galt im 17. und 18. Jahrhundert als wichtiger Handelshafen. Seine schöne Architektur und der unkomplizierte Lebensstil haben sich über die Jahre hinweg wenig verändert.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um das entzückende Städtchen ganz gemütlich auf eigene Faust zu erkunden. Schlendern Sie durch das antike Stadtzentrum mit den alten chinesischen Häusern und Tempeln, französischen Kolonialvillen sowie der 400 Jahre alten japanischen Brücke.

Auf Wunsch unterbreiten wir Ihnen auch gerne ein Angebot für eine halbtägige Besichtigungstour mit Reiseleitung. Bitte informieren Sie uns bei Interesse!

Übernachtung in Hoi An

TAG 8: HOI AN (F,M)

Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt. Mit dem Fahrrad fahren Sie heute auf engen Strassen in das ländliche Umland von Hoi An. Unterwegs sehen Sie Wasserbüffel, Reisefelder und Gemüsefarmen und treffen auf die freundlichen Einheimischen. Von den Fischern lernen Sie, wie man aus dem kleinen runden Bambuskorb-Boot namens Thung Chai das traditionelle vietnamesische Fischernetz namens Ro auswirft.

Ihr Mittagessen wird Ihnen heute an Bord eines Bootes serviert. Lassen Sie sich das leckere Meeresfrüchte-Essen schmecken. Anschliessend Rückfahrt nach Hoi An.

Übernachtung in Hoi An

TAG 9: HOI AN – HUE (F,M)

Vormittags verlassen Sie Hoi An in Richtung Norden nach Hue. Diese Überlandfahrt zählt zu einer der landschaftlich schönsten Strecken in ganz Vietnam. Der sogenannte „Wolkenpass“ bietet schöne Ausblicke auf die traumhaften Strände der Küstenregion. Es ist ein absolutes Muss für jeden Reisenden, diesen schönen Pass mit einer Höhe von 496 m und eine Länge von 20 km zu überqueren.

Rechts blickt man hinunter zum Meer, links in das bizarre, bis zu 1.000 m hohe Gebirge, das die Wetterscheide zwischen Nord- und Südvietnam bildet.

Der Name Hue bedeutet Harmonie. Anmutig spiegelt sich die Stadt in den Gewässern des Parfüm-Flusses, träumt im Schatten alter Paläste und anderer kaiserlicher Gebäude. Von 1802 bis 1945 war es die alte Hauptstadt, der letzten Kaiserdynastie, der Nguyen. Als ein von der UNESCO anerkanntes Weltkulturerbe zieht Hue mit ihrer berühmte Zitadelle, den Palästen, Tempeln und den kaiserlichen Gruften, die von einer großen und faszinierenden Vergangenheit zeugen, jeden in ihren Bann. Die Stadt war nicht nur für über ein Jahrhundert die von den Kaisern errichtete politische Hauptstadt, sondern bestimmte auch die kulturelle Entwicklung des Landes.

Nach Ihrer Ankunft in Hue erkunden Sie mit dem Fahrrad die imposante kaiserliche Zitadelle, in der insgesamt 13 Kaiser der Nguyen-Dynastie von 1802 bis 1945 residierten und herrschten.

Übernachtung in Hue

TAG 10: HUE – HANOI- LAO CAI (F, M, A)

Am heutigen Vormittag setzen Sie Ihr Programm mit dem Besuch der Thien Mu Pagode am Ufer des „Parfum-Flusses“ fort, bevor nach dem Mittagessen, der Transfer zum Weiterflug nach Hanoi erfolgt.

Die Stadt Hanoi fasziniert mit breiten baumgrünen Boulevards, schöner französischer Kolonialarchitektur, einer interessanten Altstadt, idyllischen Flüssen und orientalischen Tempeln.

Nach Ankunft in Hanoi und Begrüßung durch Ihre neue Reiseleitung fahren Sie in das historische Stadtzentrum und unternehmen einen Bummel durch die "36 Straßen” der Altstadt. Stürzen Sie sich hinein in das pulsierende Leben der Vietnamesen! Die Altstadt mit ihren engen Gassen weißt eine der höchsten Besiedlungsdichten der Stadt auf und bietet viele reizvolle Fotomotive.

Anschließend genießen Sie ein köstliches Abendessen in der Hauptstadt Vietnams, bevor Sie zum Bahnhof gefahren werden, wo der Nachtzug nach Lao Cai auf Sie wartet.

Übernachtung im Zug (4-Bett-Abteil)

TAG 11: LAO CAI - SAPA (F,M,A)

Wenn Sie am frühen Morgen im Zug erwachen, sind Sie bereits im Hochland Nordvietnams angekommen und erreichen alsbald den Bahnhof Lao Cai. Hier steigen Sie in ein Fahrzeug um und fahren weiter aufwärts nach Sapa, einem Ort der einst Bergstation der Franzosen in der Kolonialzeit war. Heutzutage wohnen 6 verschiedene Minderheitenstämme in dieser Region, die mit 1000 m über dem Meeresspiegel während des ganzen Jahres ein kühles Klima bietet.

Nach dem Check-in und Hotel, einem Frühstück und eine kleine Erholungspause holt Sie Ihre Reiseleitung zu einem ersten Bummel durch die Bergstadt Sapa ab.
Sie besuchen den quirligen Markt, die Kirche und entspannen in einem kleinen Café.

Übernachtung in Sapa

TAG 12: SAPA – TRAM TON – SIN CHAI (F, M, A)

Nach dem Frühstück fahren Sie zum “himmlischen Tor”, dem höchsten Bergpass in Vietnam, um hier Ihre Trekking-Wanderung zu starten.
Genießen Sie zuerst den Blick auf den beeindruckenden Fansipan, den höchsten Berg in Indochina und später auf einen nahe gelegenen Wasserfall.

Der Weg führt abwärts durch einen Bambuswald in den Hoang Lien Nationalpark.
Zur Mittagszeit legen Sie eine Pause an einem kleinen Fluss ein und wandern dann weiter zum Dorf Sin Chai, das von den Black Hmongs bewohnt wird. Erleben Sie hier den Alltag des Bergvolkes, welches zu den größten ethnischen Minderheiten in der Region Sapa gehört.

Einfache Übernachtung bei einer einheimischen Familie in Sin Chai

Tagesetappe: ca. 40 min Autofahrt und ca.4h Wanderung

TAG 13: SIN CHAI – CAT CAT – Y LINH HO (F, M, A)

Heute Morgen geht es zunächst bergauf, doch der Aufstieg lohnt sich, denn schon bald geht es auf einem kleinen schmalen Pfad mit spektakulärer Aussicht auf das Tal und die weite ruhige Umgebung weiter. Sie wandern bis Sie das Dorf Cat Cat erreichen und geniessen hier an einem Wasserfall ein Mittagspicknick.
Am Nachmittag schlängelt sich der Weg weiter um den Berg und bietet Ihnen eine wundervolle ruhige Atmosphäre, weitab der Hektik des Alltags. Entlang eines kleinen Flusses erreichen Sie am Nachmittag das Black Hmong Dorf Y Linh Ho.

Übernachtung im Dorf Y Linh Ho

Tagesetappe: ca. 5 h Wanderung

TAG 14: Y LINH HO – LAO CHAI SAN - TAVAN (F, M, A)

Die heutige Strecke führt zuerst entlang des Hoang Lien Gebirgszuges. Lassen Sie Ihren Blick weit über die Täler und die schönen Reisfelder im Muong Hoa Tal schweifen. Dieses Tal ist eines der schönsten Orte Sapas und wird schon seit Hunderten von Jahren von den Bergvölkern landwirtschaftlich genutzt.

Nach einem Mittagessen steigen Sie hinab ins Tal und besuchen das Black Hmong Dorf Lao Chai und das Giay-Dorf Tavan. Hier wird der Weg schon wieder etwas belebter und Sie werden weitere Wanderer treffen.
Am Nachmittag können Sie durch das Tal laufen, sich mit dem Blick auf die Umgebung ganz für sich zurückziehen oder im nahe gelegenen Fluss die Füße entspannen.

Übernachtung in einem traditionellen Haus der Giay Minderheit
Tagesetappe: ca. 4 h Wanderung

TAG 15: TAVAN – SAPA – LAO CAI (F, M, A)

Nach dem Frühstück bei Ihrer Gastfamilie verabschieden Sie sich von der Dorfgemeinschaft und wandern ca. 5 km (2h) bis zur Hauptstraße, wo bereits Ihr Fahrzeug auf Sie wartet, um Sie zurück nach nach Sapa zu fahren.

Nach dem Mittagessen in Sapa haben Sie Zeit das Städtchen auf eigene Faust zu erkunden und vielleicht noch ein paar Urlaubsandenken zu kaufen.

Nach einem frühen Abendessen werden Sie dann zum Bahnhof nach Lao Cai gefahren. Rückfahrt mit dem Nachtzug von Lao Cai nach Hanoi.

Übernachtung im Zug (4-Bett-Abteil)
Tagesetappe: ca. 2h Wanderung (5km)

TAG 16: HANOI – HALONG (F,M,A)

Ankunft in Hanoi mit dem Nachtzug am frühen Morgen und Transfer zu einem kleinen Restaurant, wo Sie frühstücken werden, bevor Sie Richtung Osten in die Halong-Bucht weiterreisen.

Genießen Sie den Anblick der landwirtschaftlichen Gebiete des Red River Deltas und sehen Sie Reisfelder, Wasserbüffel bei der Arbeit und das alltägliche vietnamesische Dorfleben an sich vorbeiziehen.

Die Halong-Bucht, eines der großen Naturwunder der Welt und UNESCO Naturerbe, erschließt sich über ein Gebiet von 1500 km². Bestaunen Sie die majestätische Schönheit der Bucht, während Sie an den unzähligen Kalksteininseln und Grotten entlang fahren. Besuchen Sie versteckte Grotten und erfahren Sie mehr über Legenden, deren Ursprung in den eigenwilligen und zum Teil mystisch wirkenden Felsformationen begründet liegt.

Nach Ankunft an Bord werden Sie mit einem erfrischenden Getränk empfangen und können sich so auf eine entspannte Fahrt einstimmen. Nach dem anschließenden Bezug Ihrer Kabine dürfen Sie sich auf ein Mittagessen im Bordrestaurant freuen.

Am Nachmittag gleiten Sie ruhig durch die schöne Bucht und besuchen bei kleinen Ausflügen die Insel Dinh Huog und die beeindruckenden Sun Sot Höhle. In der Nähe des Titov Strandes gehen Sie dann vor Anker und erkunden mit dem Paddelboot die Tunnelhöhle Luon, die Sie zu einem Kratersee führt, der von mächtigen Felsformationen umgeben ist.

Abendessen und Übernachtung auf der Dschunke

TAG 17: HALONG (F,M,A)

Nach dem Frühstück wartet ein Tag voller Abenteuer auf Sie: Sie steigen um auf ein kleineres Boot und fahren in die Ecken der Halongbucht, die weniger besucht sind. Dort können Sie soviel Kajak fahren wie Sie möchten.
Zurück auf dem Boot wartet ein leckeres Meeresfrüchte-Mittagessen auf Sie, während Sie in die Lan Ha Bucht fahren. Dort können Sie am Strand relaxen oder schwimmen gehen – oder weiter mit dem Kajak paddeln.

Übernachtung auf der Dschunke

TAG 18: HALONG - HANOI (F, M, A)

In früher Morgenstunde, wenn die Halong-Bucht noch nebelverhangen ist, wirkt sie besonders mystisch und geheimnisvoll. Genießen Sie bei einem ausgiebigen Frühstück den einmaligen Blick.

Anschließend paddeln Sie mit kleinen Booten von der Luon Höhle zu verschiedenen Felsformationen wie z.B. die Schildkröte oder der Männerkopf.

Zurück an Bord der Dschunke fahren Sie noch eine letzte Runde um den Bai Tho Berg, in der Bai Tu Long Bucht. Erleben Sie noch einmal die ruhige Atmosphäre der Halong-Bucht, während an Bord das Mittagessen serviert wird und das Schiff zurück zum Pier in Halong-Stadt gleitet. Von hier aus geht es zurück nach Hanoi.

Übernachtung in Hanoi

TAG 19: ABREISE IN HANOI (F)

Bis zum Transfer zum Flughafen steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung.

Kurzfristige Änderungen in Abhängigkeit der Wetterlage möglich! Ihre Reiseleitung wird vor Ort entscheiden, ob alle Fahrradtouren und Wanderungen wie geplant durchgeführt werden können.
Ihre Sicherheit steht dabei für uns stets an erster Stelle!

UNTERKÜNFTE

Stadt Hotel Zimmer Kategorie
Ho Chi Minh Le Duy o.ä. Superior
Cai Be Local home Basic
Travinh Cuu Long  First Class
Can Tho Kim Tho/ Saigon Can Tho Superior/Deluxe
Hoi An Hoi An Ancient House Superior
Hue Park View Superior
Hanoi Boss or similar  Superior
Sapa Chau Long New Wing
Ha Long Bai Tho Dschunke Deluxe

Preis in Euro pro Person im Doppelzimmer: 2259,-