Sanctuary Swala Camp

Tansania

Beschreibung

Weitab von den üblichen Touristenrouten liegt das Sanctuary Swala im Schatten mächtiger Akazien in einer ruhigen Ecke des Parks, der berühmt ist für seine riesigen Elefantenherden.
Das Sanctuary Swala wurde im Juni 2009 komplett renoviert und erstrahlt nun in neuem Glanz. Die 12 luxuriösen Doppelzelte besitzen ein eigenes Badezimmer mit Innen- und Außendusche, einen eigenen Wohnbereich mit angrenzender, erhöhter Terrasse für die Wildbeobachtung am nahe gelegenen Wasserloch. Highlight sind die Panorama-Fenster, die in das Canvaszelt eingelassen wurden und somit fantastische Ausblicke vom Bett aus auf die umliegende Tierwelt garantieren. Lounge, Bar und Bibliothek befinden sich ebenfalls auf erhöhtem Hauptdeck, damit Ihre Wildniserlebnisse nicht nach den Pirschfahrten enden. Zur Erfrischung steht den Gästen ab sofort auch ein Pool zur Verfügung. Ein eigener Butler rundet den Aufenthalt ab und Maasai begleiten Sie nachts zu Ihren Zelten. Mahlzeiten werden im komfortablen Speisezelt stilgerecht mit Silber und Kristall und Pan-Afrikanischer Küche serviert. Weiterhin wurde ein Holzofen im Hauptbereich integriert, in welchem frische, hausgemachte Pizza serviert wird.
Swala hat ein Community Projekt ins Leben gerufen und erst kürzlich wurde eine Schule für die Kinder eines an den Tarangire Park angrenzenden Dorfes erbaut. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, dieses Projekt kennen zu lernen und zu unterstützen.
Swala bietet einen exklusiven Aufenthalt gepaart mit dem alten, wilden Safari- Ambiente in einer atemberaubenden, wildreichen Lage.

Es erwarten Sie 12 luxoriöse Doppelzelte mit Pool.

Als Besonderheit der „Sanctuary Lodges - neben fantastischen, außergewöhnlichen Orten in Botswana, Kenia, Uganda und Tansania - offerieren die zumeist sehr kleinen und intimen Unterkünfte ein Höchstmaß an Komfort, ohne dabei den Umweltschutz zu vernachlässigen. Ein Beispiel, das ruhig Schule machen dürfte.

Unter einen wunderschönen Akazienwald kuschelt sich das Kleinod „Sanctuary Swala Camp“. Das filigrane Laub des Baumes, der Wärme liebt und die schwarze, durchfurchte Rinde des Stammes, stehen in einem eigentümlichen Kontrast zueinander.

Diesen liebenswerten Kontrast spiegelt auch das etwas rustikal anmutende, aber nicht minder elegante Camp mit seinen typisch, olivgrün Safarizelten im abgeschiedenen Südwesten des Tarangire Nationalparks wieder. Die Hauptlodge sowie die einzelnen Zelte liegen ein Stückchen weit auseinander, so dass Ihnen ein Höchstmaß an Privat- und Intimsphäre sicher ist.

Mit exzellentem Rebensaft gefüllte Weingläser, die leise aneinander klingen, sanfter Kerzenschein, der in feinem Tafelsilber wiederscheint... Obwohl Sie sich mitten in der Wildnis befinden wird doch jedes Dinner zu einem echten Gourmeterlebnis à la bonheur.

Beliebter Treffpunkt unter den Gästen ist die schöne Veranda der Hauptlodge, von der sich ein herrlicher Ausblick in die Umgebung bietet. Der perfekte Ort in legerem Ambiente, um die Erlebnisse der Tages auszutauschen oder die Pläne für den kommenden Urlaubstag zu beratschlagen.

Wundern Sie sich bitte nicht, wenn ein Impala friedlich an Ihnen vorbei schreitet oder ein Elefant zum scheinbaren Gruß seinen Rüssel hebt. Ihr letzter Drink war bestimmt nicht zu viel! Als Gast in dieser Lodge sind Sie eben ganz nah am Puls der faszinierenden Natur Tansanias. Wild thing – you make my heart sing!