Rundreise: Das Erbe Kambodschas

Kambodscha

Beschreibung

TAG 1: ANKUNFT IN PHNOM PENH

Nach Ihrer Ankunft in Phnom Penh werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen und zum Hotel gefahren.

Phnom Penh wurde einst “Perle Südostasiens” genannt und eine der schönsten Städte im Orient. Abgesehen von der turbulenten Geschichte der vergangenen Jahre hat sich Phnom Penh immer noch den kolonialen Charme erhalten, da viel der originalen Architektur erhalten ist. Die Hauptstadt Kambodschas ist eine geschäftige Stadt, die majestätisch am Zusammenfluss der mächtigen Flüsse Mekong und Tonlé Sap liegt. Breite baumbestandene Boulevards und die vielen Gebäude aus der Kolonialzeit reflektieren die glorreichen Tage und tragen zum Charme der Stadt bei, in der asiatische Traditionen auf westliche Bräuche auf faszinierende Weise aufeinander treffen.

Nach einer kurzen Erholungspause werden Sie im traditionellen Cyclo durch die Stadt kutschiert – eine ruhige und angenehme Art, diese ansonsten so hektische Stadt zu entdecken! Sie besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die Phnom Penh zu bieten hat.

Zunächst geht es zum Königspalast. Dieser Palast stammt aus dem Jahre 1866 und ist der letzte Palast, der während der französischen Kolonialzeit gebaut wurde. Derselbe Komplex beherbergt die Silberpagode, benannt nach den über 5.000 schweren Silberplatten, die den Fussboden zieren. Ihr ursprünglicher Name ist Wat Prakeo, was “Tempel des Smaragdbuddha” bedeutet. In diesem Tempel sehen Sie eine Sammlung von Buddhas in gold, silber, kristall und bronze.

Weiter geht es zum Nationalmuseum, das von George Groslier und der Ecole des Arts Cambodgiens entworfen wurde. Das Museum beherbergt die weltführende Sammlung von antiken archäologischen, religiösen und künstlerischen Artefakten aus dem 4. bis 13. Jahrhundert. Über 5.000 Ausstellungsstücke zeigen den kulturellen Reichtum des Königreichs. Zudem ist der Dachstuhl die Heimat einer Fledermauskolonie!

Am Nachmittag tauchen Sie in ein dunkles Kapitel der jüngsten kambodschanischen Geschichte ein. Sie besichtigen Tuol Sleng, das berüchtigte Gefängnis ‘S-21‘, in dem tausende Regimegegner der Khmer Rouge gefoltert wurden.

Rückkehr zum Hotel, wo Sie den Rest des Nachmittags zur freien Verfügung genießen können.

Heute Abend wartet ein köstliches Abendessen im Restaurant Le Lotus Blanc auf Sie. Das Restaurant Le Lotus Blanc ist ein reizendes Lokal, das von einer Wohltätigkeitsorganisation betrieben wird, in dem ehemalige Strassenkinder in den Prinzipien des Gastgewerbes ausgebildet werden (Anmerkung: bitte beachten Sie, dass das Restaurant an Feiertagen geschlossen ist).

Übernachtung in Phnom Penh

TAG 2: PHNOM PENH – SIEM REAP

Am Vormittag verlassen Sie Phnom Penh und fahren weiter nach Siem Reap (Fahrzeit ca. 5 Stunden). Geniessen Sie die Einblicke in das ländliche Leben auf Ihrer Überlandfahrt. In Siem Reap werden Sie von Ihrem Reiseleiter empfangen.

Die kleine Stadt Siem Reap ist in den nächsten Tagen Ihr Ausgangspunkt um den weltberühmten Angkor Park mit circa 40 km2 und mehr als 100 Tempeln aus dem 9.bis 13.Jahrhundert zu erkunden.

Sie beginnen Ihre Besichtigungstour bei der Roluos-Gruppe. Roluos war die erste Stadt, die von den Königen Kambodschas gebaut wurde. Die Tempel liegen ca. 15 km ausserhalb von Siem Reap in einer herrlichen Landschaft aus Reisfeldern, kleinen Dörfern und Wäldern. Der Tempel von Preah Kô war das erste Gebäude, aus dem Jahr 879 nach Christus von König Indravarman I. Dieser Tempel besteht aus sechs Ziegelsteintürmen, die noch immer teilweise mit Gips bedeckt sind und wurde dem früheren König Jayavarman II geweiht. Der zweite Tempel von Roluos ist Bakong. Dies war einst der Staatstempel und somit der Grösste der Stadt. Der Tempel repräsentiert Mount Meru, die Heimat der Götter. Sie besuchen ausserdem noch den Lo Lei Tempel, bevor Sie die Gegend in einem typischen Ochsenkarren erkunden. Eine entspannende Art, Kambodscha auf sich wirken zu lassen! Sie fahren zur Roluos-Pagode, wo Sie von buddhistischen Mönchen gesegnet werden, die Ihnen hiermit eine sichere Reise wünschen - ein ganz besonderes Erlebnis!

Übernachtung in Siem Reap

TAG 3: SIEM REAP

Nach dem Frühstück beginnen Sie Ihre Besichtigungstour von Angkor. Sie fahren in einem privaten Fahrzeug zur alten Stadt Angkor Thom, der letzten Hauptstadt des Grossen Khmer-Reiches unter der Herrschaft von Jayavarman VII. Die Stadt ist umringt von einer 8 Meter hohen Mauer, die auf jeder Seite 4 km lang ist und ein perfektes Quadrat bildet. Sie betreten die Stadt durch das eindrucksvolle Südtor, einem Steintor, in das 4 gigantische Gesichter sowie Elefanten eingemeisselt sind. Auf jeder Seite befinden sich 54 Götter oder Dämonen welche die heilige Naga-Schlange halten.

Von hier aus fahren Sie zum Bayon-Tempel, der genau in der Mitte der Stadt liegt. Eine Besonderheit dieses Monuments sind die 54 Türme, die die 54 Provinzen des Grossen Khmer–Reichs repräsentieren. Jeder Turm hat vier Gesichter. Hier, direkt neben einem der berühmtesten Tempel, werden Sie von einem buddhistischen Mönch gesegnet, der Ihnen hiermit eine sichere Reise wünscht - ein ganz besonderes Erlebnis! Ihr Weg führt weiter zur Terrasse der Elefanten gleich neben der Terrasse des Leprakönigs.

Während der Mittagszeit haben Sie die Gelegenheit, sich im Hotel etwas auszuruhen.

Am Nachmittag gehen Sie am Ufer des mächtigen Tonlé Sap Sees an Bord einer interessanten Bootstour. Der grösste See Südostasiens ist ein Wassersystem, das sich während der Regenzeit auf ein fünffaches seiner Grösse ausdehnt. Das Wasser seines Hauptzuflusses, des Tonlé Sap Flusses, wird dann vom Mekong, der eine unglaubliche Wassermenge mit sich trägt, zurückgedrängt. Die Fliessrichtung des Tonlé Sap Flusses wird buchstäblich umkehrt, was den See zum Überlaufen bringt und angrenzende Felder und Wälder überschwemmt. Ein Boot bringt Sie nach Kampong Phluck, einem Dorf, das komplett auf Stelzen gebaut ist. Während der einstündigen Fahrt passieren Sie schwimmende Häuser und imposante überschwemmte Wälder und Sie werden einen Eindruck vom Leben auf dem Wasser bekommen.

(Hinweis: Aufgrund der niedrigen Wasserstände in der Trockenzeit ist die Bootsfahrt nur von Juni bis März möglich).

Übernachtung in Siem Reap

TAG 4: SIEM REAP

Nach dem Frühstück fahren Sie hinaus aufs Land, um den prachtvollen Tempel Banteay Srey bestaunen zu können. Die “Zitadelle der Frauen” wurde zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert erbaut. Banteay Srey ist der am besten erhaltene Tempel in Kambodscha und beherbergt einige der schönsten Beispiele für die klassische Baukunst der Khmer sowie bemerkenswerte feinste Steinschnitzereien, die den Hindu-Gott Shiva darstellen. Banteay Srei ist einzigartig, da der Tempel aus rotem Sandstein erbaut wurde, den man sonst nirgends in Angkor finden kann.

Auf dem Rückweg nach Siem Reap besuchen Sie das Landminen-Museum, das über das Problem der Landminen in Kambodscha aufklärt. Mr. Aki Ra, der Museumsgründer, war ein Kindersoldat während des Khmer Rouge Regimes und widmet sich heute der Minenentschärfung. Das Museum dient auch als Zufluchtsstätte für Kinder, die von Landminen betroffen sind und die Aki Ra aus den Strassen Phnom Penhs oder den ärmlichen ländlichen Gemeinden hierher gebracht hat.

Am Nachmittag wartet ein ganz besonderer Höhepunkt auf Sie: die Besichtigung von Angkor Wat. Im frühen 12. Jahrhundert unter Suryavarman II gebaut, soll Angkor Wat die Gipfel des Bergs Mount Meru, der Heimat der Götter darstellen.

Ein Meisterstück der Khmer-Architektur und wahrscheinlich der fantastischste Tempel-Komplex der Welt mit unglaublichem Ausmass. Innerhalb des Tempels finden Sie wunderschön gestaltete Wände und Schnitzereien welche die hinduistische Mythologie darstellen. Weiterhin ist Angkor für seine fast 2000 eingemeisselten Apsaras “himmlische Tänzerinnen” bekannt, welche im gesamten Tempel zu sehen sind und dabei keine der anderen gleicht. Heutzutage schmückt Angkor Wat die kambodschanische Nationalflagge und symbolisiert somit gleichzeitig die Seele der Khmer.

Anschliessend Transfer zu Ihrem Hotel.

Übernachtung in Siem Reap

TAG 5: SIEM REAP - ABREISE

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen sie zum Beispiel das Handwerks-Zentrum Artisans d’Angkor. Das international gestützte Projekt bildet Jugendliche in

verschiedenen traditionellen Kunsthandwerken aus. Die „kleinen Meister“ können bei der Herstellung sehr schöner Seidenarbeiten, Schnitzereien oder Malerarbeiten beobachtet werden. Oder entspannen Sie sich in Ihrem Hotel.

Anschliessend Transfer zum Flughafen von Siem Reap für Ihren Heimflug oder Anschlussprogramm.

Unterkunft

Stadt Hotel Zimmer Kategorie
Phnom Penh Anise Hotel Deluxe Zimmer
Siem Reap Royal Crown Superior Zimmer

Preise

Rundreise für 1 Person: ab 670,- € pro Person
Rundreise für 2 Personen:  ab 389,- € pro Person
Rundreise für 3-6 Personen: ab 329,- € pro Person

Leistungen inklusive

  • Unterkunft
  • teilweise Mahlzeiten
  • englisch sprechender Guide
  • Touren und Transfere
  • Eintrittspreise
  • sonstige Aktivitäten wie beschrieben
  • Bootsausflug, Fähren
  • Trinkwasser, kalte Tücher