Khmer Neujahr

Kambodscha

Beschreibung

Feiern Sie das Khmer Neujahr in Kambodscha! Die Reise findet um die Zeit vom 13. - 16.April statt.

TAG 1: ANKUNFT IN SIEM REAP

Bei Ihrer Ankunft in Siem Reap werden Sie von Ihrem Reiseleiter willkommen geheissen und dann zu Ihrem Hotel begleitet.

Die kleine Stadt Siem Reap ist in den nächsten Tagen Ihr Ausgangspunkt um den weltberühmten Angkor Park mit circa 40 km2 und mehr als 100 Tempeln aus dem 9.bis 13.Jahrhundert zu erkunden.

Erholen Sie sich ein wenig von Ihrem Flug oder spazieren Sie auf eigene Faust in die Stadt, um die feierliche Atmosphäre aufzusaugen.

Der erste Tag des Neujahrsfestes, genannt Moha Songkran, zelebriert den Beginn des neuen Jahres. Familien versammeln sich, um Kerzen und Räucherstäbchen in der Pagode anzuzünden. Jedes Familienmitglied bedankt sich für die Lehre Buddhas im vergangenen Jahr durch Verbeugen, Niederknien und dreimaliger Niederwerfung vor seinem Bild.

Nachmittags besuchen Sie den Wat Bo, eine interessante aktive Pagode und einer von Siem Reaps ältesten neuzeitlichen Tempeln mit Wandmalereien aus dem 19. Jahrhundert. Sie werden den Festival-Vorbereitungen beiwohnen können und eine Neujahrssegnung von einem hier ansässigen Moench empfangen.

Übernachtung in Siem Reap

TAG 2: SIEM REAP

Am zweiten Tag, dem Wanabat, spenden die Khmer Gaben an die weniger Glücklichen und helfen den Armen, Wohnungslosen und sozial schwachen Familien.

Frühmorgens zum Sonnenaufgang machen Sie sich auf zu einem der Höhepunkte Ihrer Reise: Angkor Wat. Im frühen 12. Jahrhundert unter Suryavarman II gebaut, soll Angkor Wat die Gipfel des Bergs Mount Meru, der Heimat der Götter darstellen. Ein Meisterstück der Khmer-Architektur und wahrscheinlich der fantastischste Tempel-Komplex der Welt mit unglaublichem Ausmass. Innerhalb des Tempels finden Sie wunderschön gestaltete Wände und Schnitzereien welche die hinduistische Mythologie darstellen. Weiterhin ist Angkor für seine fast 2000 eingemeisselten Apsaras “himmlische Tänzerinnen” bekannt, welche im gesamten Tempel zu sehen sind und dabei keine der anderen gleicht. Die Bauzeit soll mehr als 30 Jahre schwerster Arbeit betragen haben. Heute ist Angkor Wat auf Kambodschas Flagge abgebildet und symbolisiert die Seele.